Die studierte Softwareentwicklerin und offen lesbische Hegazi besuchte 2017 in Kairo ein Konzert der libanesischen Indie-Pop-Band Mashrou’ Leila, deren Frontmann Hamed Sinno offen homosexuell lebt.

Sarah Hegazi (em árabe: سارة حجازي)(1989 — J13 de Junho de 2020), também escrito Hegazy or Higazy, foi uma activista lésbica egípcia. [20], Unter dem Hashtag #RaiseTheFlagForSarah bekundeten Menschen aus aller Welt auf Twitter ihre Solidarität mit Sarah Hegazi und teilten das inkriminierte Foto von ihr bei dem Konzert.[21]. Nel 2010, Hegazi si è laureata in Sistemi Informatici presso la Thebas Academy, continuando i suoi studi all'Università Americana del Cairo nel 2016. [15] Am 14. She committed suicide on June 14, 2020 in Canada. La rivista socialista canadese Spring ha pubblicato un necrologio di Valerie Lennon che ha scritto: "Ricordo che diceva Non mi sono mai sentita così viva come durante la rivoluzione. [18], Das kanadische Magazin Spring veröffentlichte einen Nachruf auf Hegazi, in dem Valerie Lannon schrieb: „Ich erinnere mich, dass sie sagte 'Ich fühlte mich nie so lebendig wie während der Revolution!

Nach ihrer Haftentlassung und Flucht nach Kanada nahm sie sich das Leben. [1] Neun Jahre nach der Revolution in Ägypten 2011 schrieb Hegazi, „das alte Regime wird alles versuchen, sogar die Opferung wichtiger Ikonen ihres Regimes, um an der Macht zu bleiben oder diese Macht wiederzugewinnen“, beschrieb Präsident as-Sisi als „unterdrückendsten und brutalen Diktator unserer modernen Geschichte“ und schrieb, „Revolutionäre sind sich sicher, dies ist ein Klassenkampf“. Juni 2020 in Toronto), auch Hijazi geschrieben, war eine ägyptische LGBT-Aktivistin, die 2017 für das Hochhalten einer Regenbogenfahne bei einem Konzert verhaftet und in Haft gefoltert wurde. Il 22 settembre 2017, Sarah Hegazi partecipava ad un concerto della band libanese Mashrou' Leila il cui cantante, Hamed Sinno, è apertamente gay, quando è stata arrestata insieme a un gruppo di altre persone per aver sventolato una bandiera arcobaleno a sostegno dei diritti LGBT[4]. Hegazi ha riferito di essere stata licenziata dal lavoro per essersi opposta al regime di Abdel Fattah al-Sisi in Egitto[9].

Diese Seite wurde zuletzt am 2. [1] Die LGBT-Aktivistin war in Ägypten Mitbegründerin der Partei Bread and Freedom und engagierte sich für die Menschenrechte in Ägypten, mobilisierte aber auch gegen die in Syrien begangenen Gräueltaten. Ottenuto l'asilo politico, in seguito si è trasferita in Canada. Sarah Hegazi (en arabe : سارة حجازي, aussi écrit Hegazy ou Higazy), née en 1989 en Égypte et morte le 14 juin 2020 à Toronto (), est une militante lesbienne et marxiste égyptienne. Suferind de sindromul de stres posttraumatic in urma torturii în închisoare în Egipt, s-a sinucis pe 14 iunie 2020 https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Sarah_Hegazi&oldid=202436621, „Creative Commons Attribution/Share Alike“. Ze werd gearresteerd, opgesloten en gemarteld in de gevangenis in Egypte gedurende drie maanden nadat ze met een regenboogvlag zwaaide op het Mashrou' Leila-concert in Caïro in 2017. Su Instagram si descriveva "Super comunista, super gay, super femminista"[7]; sostenitrice del Bread and Freedom Party mentre viveva in Egitto, è stata coinvolta nella Spring Socialist Network una volta arrivata in Canada[8]. Ein Jahr nach dem Mashrou’-Leila-Konzert habe ich meine Feinde nicht vergessen. Sarah Hegazi (en àrab: سارة حجازي) (Egipte, 1989 – Toronto, 14 de juny de 2020), va ser una activista lesbiana egípcia.

[1] [2] Ela foi detida, presa e torturada numa prisão egípcia durante três meses após erguer uma bandeira arco-íris num concerto de Mashrou' Leila no Cairo em 2017. Der libanesischen Nichtregierungsorganisation Afemena zufolge wurde sie während ihrer Haft körperlich und psychisch misshandelt. Saltar para a navegação Saltar para a pesquisa. Die strukturelle Ungleichheit, die so viel Leid verursacht, weiterhin nicht anzugehen, ist ein Verbrechen.“[1], Auch Online-Trolle und andere Kommentatoren reagierten auf Hegazis Tod. [5] Nach drei Monaten erfolgte ihre Entlassung gegen eine Kaution von 2.000 EGP (109 Euro). [1] In einem Artikel für die Nachrichtenwebseite Mada Masr schrieb sie 2018: „Nach meiner Freilassung hatte ich noch immer vor allen Angst.

Hegazi war die einzige Frau, die festgenommen wurde. Ai miei amici, l'esperienza è stata dura e io ero troppo debole per lottare. Homophobie tötet.“[19], In Malta demonstrierten Aktivistinnen und Aktivisten vor der ägyptischen Botschaft in Ta’ Xbiex; die Menschenrechtsorganisation Moviment Graffitti kritisierte, dass Malta Ägypten als „sicheres Herkunftsland“ einstufe, in das Flüchtlinge zurück geschickt werden können.
Arrestata, in seguito alla pressione internazionale per il suo rilascio, aveva ottenuto l'asilo politico e viveva in Canada. In suo onore e per soddisfare il nostro senso della vita, è nostro dovere continuare a lottare per la rivoluzione qui, in Egitto e in tutto il mondo"[18].

[6] Aus Furcht vor erneuter Inhaftierung entschloss sie sich Monate später, nach Kanada zu fliehen und dort politisches Asyl zu suchen.

After Crackdown, Egypt's LGBT Community Contemplates 'Dark Future', Egypt arrests dozens in crackdown on gays, Egypt: Mass Arrests Amid LGBT Media Blackout, Two held in Egyptian anti-gay crackdown are freed on bail, Egitto, attivista LGBT suicida dopo gli abusi subiti, Our tribute to comrade/rafeqa Sarah Hegazi, Interview: lessons from Egypt’s counter-revolution for Sudan, The Egyptian revolution: Nine years later, The shocking US vote not to condemn the death penalty for LGBT people, Woman imprisoned and beaten for waving rainbow flag as Egypt cracks down on gay rights, Egyptian LGBT rights activist dies by suicide in Canada after 'failing to survive', Sarah Hegazy: Reports of the suicide of an Egyptian activist in gay rights in Canada, Egyptian LGBTQI+ Activist Sara Hegazy Dies Aged 30 in Canada, Egyptian LGBTQ+ rights activist Sarah Hijazi has died, aged 30, Trauer um ägyptische LGBTIQ-Aktivistin Sarah Hijazi, What's next for the Sudanese Revolution? A year after the raising of the rainbow flag incident... and five years after the longest security crackdown against people with different sexual orientations. Incarcerata, picchiata e maltrattata dagli altri detenuti[1], è stata rilasciata su cauzione e multata per 2.000 lire egiziane (circa 113 dollari)[6].

Hegazi ha anche dichiarato che a seguito della rivoluzione incompleta "la maggior parte di noi è ora nella tomba, in prigione o in esilio"[10].

Sarah Hegazi, también nombrada como Hegazy o Higazy (1989 – Toronto, 13 de junio de 2020), [1] fue una activista lesbiana egipcia. Ich habe die Ungerechtigkeit nicht vergessen, die ein schwarzes Loch in die Seele gegraben hat und sie bluten ließ – ein Loch, das die Ärzte noch nicht heilen konnten.“[12][11], Nach ihrer Entlassung aus der Haft verlor sie wegen ihres Widerstandes gegen das Sisi-Regime[13] ihren Job als Softwareentwicklerin und wurde von einigen Familienmitgliedern angefeindet.

Se quiser participar, pode melhorar … Trauer um ägyptische LGBTQ-Aktivistin Sarah Hijazi. Arrested for Waving Rainbow Flag, a Gay Egyptian Takes Her Life. Ihr zu Ehren und um unseren eigenen Sinn des Lebens zu erfüllen, ist es unsere Aufgabe, den Kampf für die Revolution hier, in Ägypten und überall fortzusetzen.“[1], Die ägyptisch-amerikanische Feministin Mona Eltahawy schrieb auf Twitter: „Das Regime ist homophob, und es weiss, dass die ägyptische Gesellschaft homophob ist. Elle est arrêtée et torturée en prison en Égypte durant trois mois après avoir brandi un drapeau arc-en-ciel durant un concert de Mashrou' Leila en 2017 au Caire. La notizia della sua morte è stata ripresa da testate come CNN e Reuters, e le comunità LGBTQI hanno espresso cordoglio ricordando il suo attivismo[16][17]. Nach eigenen Angaben erlitt sie demütigende Befragungen, Elektroschockfolter, Missbrauch durch Inhaftierte[4] und Isolationshaft. Weiter schrieb sie in diesem Artikel, dass „als Folge der unvollständigen Revolution die meisten von uns nun im Grab, im Gefängnis oder im Exil sind“.

[17] Weiter schrieb er: „Viele weisen schnell auf psychische Erkrankungen und ihre Depression hin. ‘Heartbreaking and tragic’: Egyptian LGBT activist found dead while seeking asylum in Canada.
Ø© القمعية", "أمانة عمان تزيل جرافيتي للمصرية سارة حجازي (صور)", "صور لساره حجازي في شوارع عامة تثير غضبا في الأردن.. وأمانة عمان تتدخل", "معنديش خلل هرموني.. كيف أثار نور هشام سليم الجدل مجددا على مواقع التواصل؟ - بوابة الشروق", "دعوى قضائية تتهم نجل هشام سليم بنشر "المثلية في مصر, "Islam - Maroc: Cheikh Rafiki « menacé de mort » sur le Net par un daechien", "سارة حجازي: من يستحق صفحة على ويكيبيديا؟". [3] Sie wurde in das al-Qanatir-Frauengefängnis nördlich von Kairo gebracht. Sarah Hegazi (în arabă: سارة حجازي ; 1990 – 14 iunie 2020) a fost o activistă egipteană pentru drepturile omului si ale comunității LGBT.Arestată, în urma presiunii opiniei publice internaționale pentru a o elibera, a obținut azil politic și locuia în Canada. August 2020 um 14:35 Uhr bearbeitet. The Arabic Wikipedia (Arabic: ويكيبيديا العربية ‎) is the Arabic language version of Wikipedia.It started on 9 July 2003. Blacked out Sarah Hegazi Mural in Amman.jpg 2,551 × 2,551; 1.18 MB